223/365 Von Giallo nach Rosso

Vom Gelb der Sonnenblumen der Toskana sind wir heute zum Rot von Ferrari gefahren. Auf unserem Weg von Assisi nach Maranello, haben wir auf Empfehlung von Georg, einen Stop in Monterchi eingelegt um ein Fresko der schwangeren Madonna anzusehen. Dort hat es auch ein Waagenmuseum mit wirklich erstaunlichen Geräten gegeben. Unglaublich wie empfindlich diese, zum Teil großen Dinger, sind: Eine Erbse auf die andere Schale gelegt und schon schwingt sie um!

Sehr ungewöhnlich habe ich die kleine Gasse gefunden die UNTER der Kirche durchführt!

Nach einer Weile Fahrt sind wir in Maranello beim Ferrari Museum angekommen und haben dort gestaunt!

Jetzt sind wir in einem Hotel in Mira in der Nähe von Venedig, da schaut es auch sehr nett aus:

Gute Nacht Andreas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.