67/365 Jetzt ist schon ein gutes Jahr vergangen

seit mein Vater gestorben ist. Klingt möglicherweise noch immer komisch, ich finde aber er hat das gut gemacht: Er hat sein Leben gelebt, hat das was er am meisten von seinem Vater vermisst hat uns im Überfluss gegeben, das war seine Liebe. Und als er sich nicht mehr wohlgefühlt hat ist er gegangen, einfach friedlich eingeschlafen, so wie ich es mir für ihn gewünscht habe. Die Demenz hat ihm zwar seine zeitliche und räumlich Orientierung genommen, sein Herz hat aber über die Demenz gesiegt: Seine Liebe zu uns ist bis zuletzt geblieben, er hat uns bis zum Schluss immer erkannt, hat sich immer gefreut uns zu sehen. Es hat bei unseren letzten Besuch so gut getan zu fühlen wie er sich beruhigt, entspannt nur weil wir ihn berührt haben. Das Letzte was er zu Eva und mir gesagt hat war: „Gute Reise“ – ja das bin ich, das sind wir auch als Familie das hast du uns so beigebracht.

Danke Vati

2 Replies to “67/365 Jetzt ist schon ein gutes Jahr vergangen”

  1. Schöne Worte,
    mein Vater ist vor 10 Jahren gegangen.
    Auch ich kann mich genau an seine letzten Worte erinnern.
    Jetzt wo meine Söhne auch schön langsam erwachsen werden wiederholt sich manches.
    Aus den vielen Streitdiskussionen werden immer öfter nette Plaudereien.
    Wie schnell doch die Jahre vergehen.
    Gute Nacht
    Dobi

  2. So berührend, deine Worte!
    Ein grosses Geschenk, seinen Vater oder seine Mutter noch am Ende des Lebens begleiten zu dürfen. Meine Mutti ist vor mehr als 10 Jahren gegangen. Und ich denke bei so vielen Gelegenheiten an sie…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.