Anninger

Manchmal muss ich einfach raus in die frische Luft! Schon am Freitag hab ich mir überlegt, ob der Samstag oder der Sonntag die bessere Wahl ist. Aus meiner Wetter App und dem Wetterbericht hab ich mir meine Meinung gebildet und den Samstag gewählt. In der Früh habe ich noch eine Runde an der Kellerdecke gespachtelt. Aber gleich darauf mit meinen Vorbereitungen begonnen: Die Fotoausrüstung gepackt, einen Tee gekocht und warmes Gewand angezogen. Kurz nach 11h bin los marschiert, an der HTL vorbei und zur Prießnitzgasse. Von dort über die Forststraße, immer schön bergauf, zum Anninger Schutzhaus. Ich war ganz begeistert genau wie es meine App vorhergesagt hat, ist, wie ich oben angekommen bin, das Grau in Grau aufgerissen und blauer Himmel hat sich gezeigt. Leider hat sich der Himmel nicht ganz an die App gehalten, es waren nur ein paar blaue Fleckerln zusehen. Egal so etwas kann man sowieso nicht ändern. Ein paar hübsche Fotos sind es geworden und ein wenig ins Thema Video hab ich mich auch hinein gewagt. (Da muss ich aber noch viel üben!) Ich muss den Anninger noch ein bisschen besser kennenlernen, es ist schon spannend wie weit die Wege auseinander führen, nur weil man einmal links und nicht rechts gegangen ist. Gegen 16h bin ich wieder zu Hause angekommen und habe den Rest des Tages zum größten Teil verpennt. Es schaut ganz danach aus als ob ich im Moment nicht besonders fit bin.

Liebe Grüße, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.