17/365 Nebel, Spuren von/im Schnee

Schon wieder Nebel, eine Winterlandschaft? Die Tiroler werden lachen, aber es ist Schnee und genug Schnee um Spuren zu hinterlassen. Spuren die unendlich weit führen, aber nie zusammen kommen, immer auf Abstand, im selben Abstand bleiben. So ist es eben bei zweispurigen Kraftfahrzeugen. Wenn ich die Spuren als Symbol für den Lebensweg einer Partnerschaft nehme, dann haben wir es besser: Denn wir haben es in der Hand, ob wir nebeneinander, im selben Abstand, einhergehen oder ob wir ganz nah zueinander finden. Das Schlimmste ist wenn man es gar nicht mehr wirklich mitbekommt, dass man nur mehr nebeneinander unterwegs ist. Man kann sich dann, nein dann sollte man sich helfen lassen. Glaubt mir es zahlt sich aus!

Mit liebenden Grüßen
Andreas

 

PS: Wer mich vielleicht so nicht kennt, einfach nur wundern – mich wundert auch immer wieder was in meinem Kopf steckt.

3 Replies to “17/365 Nebel, Spuren von/im Schnee”

  1. Das S/W Bild ist wieder einmal toll. So einfach.
    Und deine Texte solltest du sammeln und einmal ein Buch draus machen, oder ist das eh schon in Planung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.