44/365 Schattenwerfen

Werfen wir eigentlich unsere Schatten voraus oder zurück? Theoretisch müsste der Schatten immer ein klein wenig hinterher sein, schließlich braucht auch Licht Zeit um einen Weg zurück zulegen. Zugegeben das Licht ist schon ziemlich schnell, wir sind auch nicht Lucky Luck darum ist unserer Schatten weder voraus noch zurück sondern, JETZT! Und doch bin ich sehr froh, dass wir anders sind als unser Schatten: Das wir nicht geknickt wie unsere Schatten sind, sondern aufrecht, das wir nicht durch einen dicken Strich getrennt sondern miteinander durchs Leben gehen.

Liebe Grüße Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.