Strand

Am Freitagmorgen haben uns über das schöne Wetter gefreut. Das Packen und Auschecken aus unserem Hotel haben wir recht flott hinbekommen um 10h waren wir schon in Richtung Nordosten unterwegs. Ich habe eine Route geplant bei der wir einige Strände bzw. die Küste im nordöstlichen Teil Sardiniens sehen können. Das war ein sehr guter Plan, geschätzt sind die schönsten Strände genau hier zu finden. Einige Male wollte ich eher einfach bleiben als weiter zu fahren, besonders der Strand in Santa Theresa Gallura hat es mir angetan. Auf der Mauer sitzen, den Wind spüren, das Rauschen der Wellen hören, einfach Genießen. In der Entfernung unter den Wolken kann man Korsika sehen und weiter unten das Strandtreiben, unglaublich. Natürlich sind wir doch weiter gefahren und gegen 17h in Golfo Aranci angekommen. Diesmal haben wir uns mit Pizza gestärkt, in einem der Geschäfte neben dem Lokal habe ich endlich etwas Leckeres zum mit nach Hause bringen gefunden. Diesmal ist das Einchecken und Verladen auf die Fähre extrem schnell gegangen, um 19h sind wir die paar Kilometer zum Hafen losgefahren und um 19:30 war ich schon frisch geduscht an Deck! Natürlich habe ich auch den Sonnenuntergang fotografiert und ein paar Stunden später auch den Sonnenaufgang. Dazwischen liegen nur 2 Aparol Spritz, ein verruchtes Paar und eine recht kurze Nacht. Um 5:45 wurde das ganze Schiff mit einigen Lautsprecherdurchsagen geweckt, eine halbe Stunde später waren wir schon von Board auf dem Weg zu unserem Cafe, ein gepflegtes Frühstück muss sein. Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg nach Tramonti di Sotto gemacht. Rund 400km Autobahn und 50km richtige Straße später sind wir in unserem Lieblingshotel angekommen.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.